top of page
  • AutorenbildSebastian Klemm

Wie gestalten wir eine entwicklungsorientierte Organisation?


Teambesprechung bei den raum rebellen

„Wir gemeinsam“ ist unsere gelebte Philosophie bei den raum rebellen. Aus unserer Sicht ist jede Meinung wichtig, jede Ansicht im Team wertvoll und birgt jede konstruktive Kritik einen Wunsch zur Verbesserung. Diese Vielfalt der Perspektiven nutzen wir, um uns selbst kontinuierlich weiterzuentwickeln und gemeinsam die Qualität innovativer Lösungen für unsere Kunden zu fördern.


Damit wir die Bedingungen für Offenheit und Zusammenarbeit schaffen und als gemeinsame Kultur etablieren können, haben wir einen wiederkehrenden raum rebellen Teamtag sowie ein wöchentliches raum rebellen Camp initiiert. Mit diesen gemeinschaftlichen Austauschforen machen wir Wandel zur Konstante für die eigene entwicklungsorientierte Organisation und Unternehmenskultur.


Für unseren Teamtag half uns kürzlich ein bewusster Ortswechsel in das Base7 Loft in Esslingen, um die Kreativität von uns allen im Team anzuregen, Perspektiven für neue Ideen zu öffnen und die Teamdynamik zu stärken. Der offene Raum im Base7 mit eingezogenem Galeriegeschoss bot uns vielseitige Flächen, die wir im Tagesverlauf entlang unserer Agenda-Punkte für uns einnahmen und bespielten.


Austausch der wechselseitiger Wertschätzung im Team und Unternehmen der raum rebellen

Momentaufnahme

Nach dem Ankommen, einem Check-in und Rundgang, begannen wir mit einer Momentaufnahme. Jede*r von uns reflektierte, wie es ihm geht, was gut läuft, wo etwas zwickt und was uns an unserer Arbeit Freude bereitet. All das reflektierte jede*r zunächst kurz für sich und hielt Notizen auf Post-It’s fest. In einer anschließenden Vorstellungsrunde teilten wir dann unsere individuellen Perspektiven auf das Unternehmen "raum rebellen" miteinander.

Persönlich hat mich in diesem Moment bewegt, dass wir nicht allein auf Herausforderungen und Verbesserungen abhoben, sondern von allen eine wechselseitige Anerkennung für das Team zu hören war und Dankbarkeit für die flachen Hierarchien und den unkomplizierten Führungsstil unserer Geschäftsführung. - Führung bei den raum rebellen fühlt sich weniger nach Position an und viel mehr als eine Kraft im Team. Eine Kraft, die unser gemeinsames Handeln stärkt.

Alle bringen sich ein

Bewusst hatten sich alle im Team bereits vor dem Teamtag Gedanken zum Unternehmen gemacht. Wie können wir uns weiterentwickeln? Welche Ideen möchte ich dazu einbringen? – Ein, zwei, drei unternehmensrelevante Aspekte und Ideen aus eigener Sicht hatte jede*r aufgeschrieben mitgebracht und stellte diese jetzt vor.


Diese Entwicklungsideen und vorausgehenden Momentaufnahmen wuchsen vor unseren Augen auf einer Pinnwand zu einem inspirierenden Themenspeicher.


Strukturieren und Priorisieren von Entwicklungsvorhaben im Unternehmen raum rebellen

S.M.A.R.T.

Jetzt ging es ans Ordnen und Priorisieren. Was hängt zusammen? Was muss, was soll, und was kann warten? Wie kommen die Entwicklungsideen in den Alltag, und mit welchem Aufwand?


Spezifisch, Messbar, Ausführbar, Relevant, Termingebunden – kurz S.M.A.R.T. legten wir als Maßstab an, um unsere Ideen für die gemeinsame Organisationsentwicklung in machbare Schritte zu übersetzen.


Entlang unserer gemeinsamen Abstimmung, wanderten unsere Entwicklungsideen über die Pinnwände und fanden sich in unterschiedlich gewichteten Kategorien wieder, wie "Muss" oder "Sollte" oder "Not Today (Themen für die Zukunft)".


Praktische Priorisierung von internen Entwicklungsvorhaben bei den raum rebellen

Wie gelingt die Verstetigung?

Um die nachhaltige Verstetigung unserer Organisationsentwicklung sicherzustellen, haben wir einige Schlüsselelemente als für uns wirksam erkannt:


Dokumentation:  Es braucht nicht viel. Besprechungsnotizen, Pinnwandinhalte - ein Foto reicht. Dazu ein Ordner mit Zugriff für alle im Team. Einmal abgestimmte Entscheidungen und Maßnahmenvorhaben bleiben dadurch auch zu späterer Zeit noch nachvollziehbar. Das schafft Transparenz und verhindert Missverständnisse sowie unterschiedliche Interpretationen. Zudem ermöglicht die Dokumentation raschen Wissenstransfer für den Fall, dass sich betreffende Teamzusammensetzungen ändern.


Eigenverantwortung: Ohne aktive Beteiligung bleibt die beste Strategie wirkungslos. Sobald Teammitglieder aktiv Verantwortung übernehmen wird die Umsetzung der damit verbundenen Maßnahmen erleichtert. Umso mehr, wenn die Verantwortung für Ideen gilt, die Teammitglieder selbst eingebracht haben und dafür gemeinschaftliche Zustimmung und Vertrauen finden. Intrinsische Motivation macht den Unterschied. - Auch dieser Blog ist gemeinsam mit einer Kommunikationsstrategie aus unserem Teamtag hervorgegangen und liegt in der Verantwortung all jener im Team, welche die Idee eingebracht haben.


Kontinuierliche Kommunikation: Ein regelmäßiges Besprechungsformat bietet dem Team eine verlässliche Plattform, um Fortschritte bei den Veränderungen zu verfolgen, offene Fragen zu klären und um sicherzustellen, dass alle im Team auf dem gleichen Stand sind. Darüber hinaus spielt das Feedback aus dem Team eine entscheidende Rolle, um sich abzeichnende Herausforderungen bei der Umsetzung der Entwicklung zu erkennen und die Vorgehensweise gegebenenfalls anzupassen.


Camp

Was es uns leicht macht, neue Vorgehensweisen sowohl zu etablieren als auch zu verstetigen, ist unser wöchentliches Camp. - Arbeiten wir an allen anderen Wochentagen über verschiedene Projektstandorte, im Home-Office, auf Kunden- und Baustellenterminen verteilt, sammeln wir uns immer mittwochs unter einem Dach, dem Co-Working Space des Impact Hub Stuttgart.


Damit einher geht die feste Größe eines gemeinsamen Termins: unser raum rebellen Camp. Hier stellt die Geschäftsführung nicht nur allgemeine Neuerungen vor und geben wir uns wechselseitig Einblick in laufende Projekte - hier entwickeln und verfolgen wir vor allem alles als relevant erachtete für unsere Organisation.


Alle bei unseren Teamtag identifizierten und avisierten Neuerungen und dazu selbständig verantworteten Rollen besprechen, justieren und verfolgen wir im wöchentlichen Turnus in unserem Camp. Unser wechselseitiges Feedback und Reflektieren zu laufenden Projekten, Herausforderungen und Entscheidungen stärkt allwöchentlich unseren Teamgeist und unser geteiltes Verständnis für die Ziele unserer Entwicklungen und Organisation.


Wie gestalten Sie Entwicklung in Ihrer Organisation? Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch mit Ihnen in den Kommentaren.

 
die raum rebllen GmbH

Als raum rebellen setzen wir uns für die Realisierung moderner Arbeitswelten bei unseren Kunden und deren Mitarbeitende ein. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, Strukturen und Zusammenhänge in Kontext zu setzen. Wir erstellen Ablauf-, Entwurfs-, Detail und Ausführungsplanungen und begleiten deren räumliche Umsetzung - sowohl planerisch als auch koordinativ vor Ort.


85 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page